Karin IrshaidKarin Irshaid, geboren in Bayern, studierte Malerei, Grafik und Kunstgeschichte in Hannover, Hamburg, Staatsexamen in Münster. Verschiedene Lehrtätigkeiten und freiberuflich in Münster u. Bielefeld, heute in Feldafing nahe München. BBK Mitglied und im Verband Deutscher Schriftsteller.


Ausstellungen | Auswahl

Kunsthalle Bielefeld / Museum Waldhof, Bielefeld / Stadtgalerie Ost, Berlin / Daniel Pöppelmann Haus/ Museum Herford / Siegerlandmuseums, Stadt Siegen / Kunsthalle der BRD, Bonn / Westfälisches Landesmuseum für Kunst, Münster / Rheinisches Landesmuseum, Bonn / Museum Bad Oeynhausen / Kunstverein: Bielefeld / Berlin / Bremen / Detmold / Hameln / Herford / Hannover / Kopenhagen / Minden / Münster / Orleans / Rinteln / Rotenburg.W.



Sammlung | Auswahl

Museum Bad Oeynhausen, MARTa Herford-marta Sammlung Kerber, Bertelsmann Stiftung Gütersloh, Commerzbank Bielefeld, 2009 Sammlung M. Langen, München / Hombroich.


Veröffentlichungen

1985 Buch: "Helle Federn auf dem Kopf", Texte und 6 Radierungen, Verlag C. Haux
1986 Buch: "Das Nönnchen", ein Text mit 7 Zeichnungen, Verlag C. Haux
1991 Buch: "Gilda", eine Erzählung, Verlag C. Haux
1996 Buch: "Das Hochzeitsessen", Erzählung, FISCHER VERLAG
Abdruck des "Hochzeitsessens" im April/Mai 1996 als Fortsetzung in der "Neuen Westfälischen" Zeitung
1996 Broschüre; "Drüggelte", ein Text, Edition in der Galerie Jesse
1997 Buch: Prosatext in der Anthologie "Orte hinterlassen Spuren", Westfalen Verlag und in Zusammenarbeit mit dem Literaturbüro Detmold
1997 Buch: "Licht und Zeit" / "Zeitweise Zeiten", Philosophie und Kunst, ParErga Verlag, Düsseldorf
1998 Buch: "Die Phantasie ist eine Frau", Erzählung, Anthologie, FISCHER VERLAG
2002 Text: "Leicht wie die Worte die Lippen berühren", Prosatext zu Arbeiten von Walter Stöhrer im Katalog Walter Stöhrer, Bielefelder Kunstverein / Museum Waldhof/ Pendragon Verlag
2004 Buch: "Das Bild im Spiegel der Landschaft", Auftragsarbeit vom Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe, Detmold zum Literatur- und Musikfest "Wege durch das Land"
Abdruck Mai/Juni 2004 als Fortsetzung in der "NeuenWestfälischen" Zeitung
2004 Buch: "Das Hochzeitsessen", neu verlegt im Pendragon Verlag
2005 Text: "Der Blick des Bildes", Katalog, Herausgeber: Kunstverein Blfd.
2006 Text: "inaugnehmen", Auftragsarbeit des Literaturbüros Detmold zu „Wege von Land zu Land“, Krakau
2008 Buch: "Vielleicht das Wasser der Himmel", Lyrik, Auftragsarbeit des Literaturbüros Detmold zu „Wege durch das Land" mit H.- U.Treichel, M.Poschmann + Ron Winkler, Juni 2008 / Rietberg
2009 Buch: "so nah so fern", Erzählung // Lyrik: Schau - Gaza
2010 Buch: "So wie du mir" / 19 Variationen über die "Judenbuche von Annette v. Droste-Hülshoff Anthologie / Pendragon Verlag
2014 / 2. Auflage Buch: "INNEHALTEN - Feldafinger Impressionen", Herausgeber: Kunst- und Museumverein Starnberger See e.V., Friedl-Brehm-Verlag Fedafing, ISBN: 978-3-937165-09-7
2015 Buch: "Das Hochzeitsessen" überarbeitet und neu verlegt im KIENER VERLAG München,
ISBN 978-3-943324-91-4
2016 / 3. Auflage Buch: "INNEHALTEN - Feldafinger Impressionen", Herausgeber: Kunst- und Museumverein Starnberger See e.V., Friedl-Brehm-Verlag Fedafing, ISBN: 978-3-937165-09-7
2017 Buch: "Eine Begegnung auf Madeira“, Erzählung, Kiener Verlag München, ISBN 978-3-943324-89-1

Förderung

1991 Das Buch "Gilda" erhielt eine Förderung des Nordrhein-Westfälischen Kultusministeriums;
1995 Jahresförderung: Kunst in der Region durch die "Neue Westfälische" Zeitung, Bielefeld;
1997 Das Buch: "Orte hinterlassen Spuren", Westfalen Verlag und in Zusammenarbeit mit dem Literaturbüro Detmold erhielt eine Förderung durch die Kunststiftung NRW;
2004 Das Buch: "Das Bild im Spiegel der Landschaft", durch die Kunststiftung NRW und Kulturstiftung des Ministeriums für Kultur des Landes NRW;
2004 Das Buch "Das Hochzeitsessen", Pendragon Verlag, Förderung durch die Kunststiftung NRW;
2006 Text: "inaugnehmen", Krakau, durch das Literaturbüro Detmold;
2008 Lyrik: "Vielleicht das Wasser der Himmel" Rietberg, durch die Kunststiftung NRW und Kulturstiftung des Ministeriums für Kultur des Landes NRW;